Popular

Linux Mint 18 für Anwender: Install., Programme, Applets, Drucker, Windowsprog., Webcam [LNX02]

Published on Aug 4, 2016 3,223 views

This is a video for beginners, who are interested in Linux Mint 18. In this video I do not use the terminal.
List of content:
0:00 General information
2:44 Installation
5:35 Updates
9:16 Install programms, example Eagle, Kicad and bluefish
11:00 Insert new menues (Elektronik - CAD)
14:53 Move apps in the menue
15:50 Install applets installieren, example shutdown and weather
20:10 Install a network printer (CLX2160, old one)
21:27 Install other external programs using .dep Files, PPA or other, example Opera (.deb), pinta (PPA) and Eagle (.run-file)
27:25 Install Windows programs using playonlinux, example 28:43 Google Sketchup and 32:09 Total Commander
35:33 Three webcams at one PC using Kamoso
37:09 General handling

Comments
  • LinuxWindowsMacHilfe
    LinuxWindowsMacHilfe Год назад Also ich finde dein Grundlagen Video zu Linux Mint echt gut gemacht. :)
  • Sly´s Linux und mehr
    Sly´s Linux und mehr 2 года назад LTS = Long Term Support. Nicht "Long Time Support" :)
  • BitBastelei
    BitBastelei 2 года назад Zu Linux zählt meist auch das Grundsystem, also der Teil zwischen Kernel und Desktop - man spricht daher auch oft von GNU/Linux. Bei der Installation von Drittanbietersoftware und restricted ist teils patentiertes Material dabei. In EU ist das meist unkritisch, wenn man jedoch global unterwegs ist kann man sich damit potentiell rechtlich Angreifbar machen.Gleiches gilt natürlich auch wenn man entsprechende Abspielprogramme unter Windows installiert. Verschlüsselung würde ich in jedem Fall empfehlen wenn private Daten gespeichert werden sollen. Bekommt ein Fremder physikalischen Zugang zum Gerät kann er sonst auch ohne Passwort alle Dateien lesen. Vor allem bei Laptops ober PCs, welche nicht in einem gesonderten Raum stehen, ist das schnell passiert.
  • Nightfly1957
    Nightfly1957 11 месяцев назад Alles toll, aber warum Linux nicht auf der 2. HDD installieren ? Problem: win 10 bootet in UEFI, was momentan noch keiner ernsthaft braucht.Also würde ich Etwas "Anderes wählen":Wäre dann z. B. /dev/sdb1 .Dann auf keinen Fall im UEFI Modus installieren, sondern "legacy". So, das lassen wir erstmal laufen, dann kommt die Frage Wohin mit dem Bootloader ? Immer /dev/sdb wählen oder /dev/sdb1. Auf keinen Fall auf / dev/sda. Denn Win ist im UEFI Modus installiert, geben wir nun /dev/sda x ein, dann bootet nix mehr. So nun installiert er die Basics , erkennt Windows und grub dann in/dev/sdb1 installieren. Dann findet der PC Linux, Windows und den Memory Scan. Ansonsten geht der Daumen wie immer hoch.